Pilzinfektionen

Fast jeder Mensch leidet einmal in seinem Leben an einer Pilzerkrankung. Auch bekannt als Mykosen lassen sich die Pilze in zwei Bereiche einteilen: In „Lokale oder oberflächliche Myokosen“ und „Systemische Myokosen“. Eine lokale Infektion tritt auf einer Oberfläche wie zum Beispiel der Haut oder den Nägeln auf. Die systemischen Mykosen hingegen greifen das Körperinnere an. Myokosen könne direkt oder indirekt übertragen werden. Während eine direkte Übertragung einen unmittelbareren Kontakt mit einer infizierten Person oder einem infizierten Tier voraussetzt, erfolgt die indirekte Übertragung durch die Berührung eines von Pilz befallenen Gegenstandes. Zu den bekanntesten Pilzinfektionen gehören Fuß-, Nagel- und Scheidenpilz. Hervorgerufen werden Pilzerkrankungen durch drei Erregertypen namens Dermatophyten, Hefe- und Schimmelpilze. Diese sind aber durch spezielle Medikamente gut behandelbar.

Es gibt keine Produkte, die dieser Auswahl entsprechen.

Das Sortiment dieser Kategorie wird gerade aktualisiert.
Bitte besuchen Sie diese Seite zu einem späteren Zeitpunkt wieder.