Geschlechtskrankheiten

Geschlechtskrankheiten sind in Europa nach wie vor ein Thema, über das ungerne gesprochen wird. Hervorgerufen werden diese Erkrankungen durch Viren, Bakterien, Parasiten und Pilze. Die Erreger befinden sich in Körperflüssigkeiten wie zum Beispiel Sperma, Scheidenflüssigkeiten oder Blut und werden häufig durch Geschlechtsverkehr übertragen. Zu den bekanntesten Geschlechtskrankheiten zählen Feigwarzen, Hepatitis B, AIDS, Chlamydien, Syphillis und Scheidenpilz. Für eine schnelle und klare Diagnose von Geschlechtskrankheiten sind entsprechende Schnelltests ein wichtiges Instrument.

Artikel 13 auf 20 von 20 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2

Raster  Liste 

Artikel 13 auf 20 von 20 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2

Raster  Liste