Laboratory Services

Areas of Application

Our laboratory analysis are suitable for the following purposes:

Confirmatory Analysis

Do you have unclear results from a rapid test? Do statements or medication dosages not fit to the drug test results? In these cases, it can be useful to qualitatively analyse the sample again with an immunological laboratory control  test or with an independent procedure, such as GC/MS that identifies analytes and quantifies them. GC/MS provides accredited analysis for all major illicit drug groups.

Furthermore, confirmatory laboratory analysis are important as evidence in legal issues as well as for various governmental departments. For example, the German government requires a Medical Psychological Examination for re-acquisition of a drivers license.

    Why Use Confirmatory Analysis?

    Although only specific antibodies will react to a certain antigens, molecules with similar structures may cause reactions which lead to false positive results. Cross- reactions with certain other substances e.g. Prescription drugs can therefore sometimes occur.
    In order to get an accurate result for such samples, further laboratory analysis (GC/MS) is necessary. GC/MS also detects if a substance has been adulterated by detection the addition of other substances.
    A familiar example is the cross-reactivity of Codeine to Opiates. If a patient has recently taken codeine, a rapid test will indicate a positive result for opiates. This is because although the antibodies of the two substances differ, the molecular structure is similar. In this case when GC/MS is undertaken it will detect whether 6-monoacetylmorphine, a metabolite of heroin, is present. This will therefore differentiate between Codeine and Opiate usage.
    In GC/MS detected substances can also be differentiated, e.g. Benzodiazepines or Amphetamines. Biogenic Drugs such as LSD can also be detected.

    What is the process of Confirmatory Analysis?

    At your request you will be provided with sample containers. These, along with a Sample Request Form should then be sent to our partner laboratory. Once samples are analysis and evaluated, you will be informed of the outcome.

    What is GC/MS?

    GC/MS is Gas Chromatography followed by Mass Spectroscopy. This procedure can be performed in a laboratory. In Gas Chromatography a urine sample is vaporised and separated into individual chemical compounds. Mass Spectrum measures the discharge time and levels of various substance in the sample and represents them graphically. Therefore, GC/MS enables a quantitative analysis and precise differentiation between different foreign substances.

    Wird eine Abstinenzkontrolle von einer Fahrerlaubnisbehörde angeordnet, kann diese das Probenmaterial bestimmen. Das Laborergebnis darf zum Zeitpunkt der Begutachtung bei der Begutachtungsstelle für Fahreignung nicht älter als zwei Monate sein. 

    MPU Abstinenznachweis mittels Urinanalysen

    Urinanalysen können als Momentaufnahmen des Alkohol- bzw. Drogenkonsums betrachtet werden, d.h. der Nachweis der jeweiligen Substanzen im Urin ist nur für einen begrenzten Zeitraum möglich. Für einen Abstinenznachweis im Rahmen der MPU anhand von Urinanalysen werden daher mehrere Urinproben im Rahmen eines Urinkontrollprogramms benötigt.

    Dabei verpflichten Sie sich während eines vertraglich festgelegten Zeitraums mehrmals zu unregelmäßigen und unvorhergesehenen Terminen zur Probennahme zu erscheinen. Die Einbestellung erfolgt am Vortag. Die Urinprobe wird unter Sicht abgegeben.

    Die genaue Anzahl der Probennahmen richtet sich nach dem individuellen Nachweiszeitraum. In der Regel werden für ein halbes Jahr 4 Proben und für ein ganzes Jahr 6 Proben abgegeben. Im Falle von Alkoholabhängigkeit oder bei harten Drogen ist ein Nachweiszeitraum von einem Jahr der Regelfall.           

    MPU Abstinenznachweis mittels Haaranalysen

    In den Haaren wird die Information über einen Alkohol- oder Drogenkonsum weitaus länger gespeichert. Je nach Substanz, Nachweiszeitraum und zur Verfügung stehender Haarlänge reicht im Falle einer Haaranalyse deshalb oft schon eine einzige Probennahme. Um eine Anerkennung der Laborergebnisse für die MPU zu gewährleisten, muss diese durch eine autorisierte Person (z.B. den Hausarzt) erfolgen. 

    Für die Probe wird Ihnen eine bleistiftdicke Haarsträhne in der entsprechenden Länge möglichst kopfhautnah am Hinterkopf abgenommen und mit dem jeweiligen Anforderungsschein an das Labor versandt.

    Precheck

    Neben der Unannehmlichkeit sich dem Idiotentest stellen zu müssen, ist der gesamte MPU-Prozess auch relativ kostenintensiv. Zusätzlich zu den Gebühren für die eigentliche Begutachtung (gem. Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt)) entstehen noch Kosten für den Abstinenznachweis und evtl. für die Vorbereitung auf die MPU.

    Ein negatives MPU-Gutachten ist deshalb nicht nur ärgerlich, sondern treibt zudem auch die Kosten für die Wiedererlangung des Führerscheins in die Höhe. Aus diesem Grund kann es für Sie sinnvoll sein einen Precheck durchführen zu lassen. So können Sie ggf. ausschließen, dass Sie aufgrund des Abstinenznachweises an der MPU scheitern und den ganzen Prozess ein weiteres mal durchlaufen müssen. 

    Gerne beraten wir Sie darüber, welches Vorgehen für Sie optimal ist!

    Sie können unsere Laborservices auch ganz einfach online bestellen (bitte hier klicken!)